Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Welt steht Kopf...

Veröffentlicht am 12.03.2020

Corona-Virus, Finazkrise, Flüchtlingskrise, Kriege.... Angst, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit machen sich breit. Als jemand, der sich bereits seit längerem mit dem Geschehen hinter dem Weltgeschehen beschäftigt und auch die spirituellen Komponenten beachtet, hatte ich dieses Szenario immer als Möglichkeit gesehen, aber gehofft, es würde nicht dazu kommen. Nun rollt die Welle und die Welt erntet, was die Menschen (und/oder die Mächte im Hintergrund) gesät haben. Aber als Yogi sehe ich auch, dass es zu allem Negativen, was uns die Medien jetzt so um die Ohren hauen, auch Positives entgegenzusetzen gibt. Die Schöpfung strebt nach Gleichgewicht und ganz im Sinne von Ying und Yang kommen auch immer mehr positive Dinge hervor. Die Menschen solidarisieren sich, helfen sich in der Not und arbeiten für eine bessere Zukunft.

Bei all der ganzen Angstmacherei im Moment gibt es auch sinnvolle, positive Aktionen. Wie wär's denn mal mit einer einfachen Meditation zur Heilung der Welt? Wie sagt man? "Beten hilft immer, und wenn nicht, schadet es zumindest nicht." In diesem Sinne kann jeder, der sich geführt fühlt, bei folgender Meditation teilnehmen:

https://www.youtube.com/watch?v=S1hAoTW-ZiY